Werkquartier am Guten Freund in "element + BAU"

Die Fachzeitschrift "element + BAU" widmet unserem Projekt in ihrer neuen Ausgabe drei Seiten - und zieht ein durchweg positives Fazit!

 

Die "element + BAU" hat unser Projekt Werkquartier am Guten Freund genau unter die Lupe genommen - und zeigt sich begeistert! Die schnelle Errichtung, möglich gemacht durch Modulbauweise, sorgte dafür, dass das Gebäude "Werkquartier 1" schnell bezugsfertig war. Aufgrund seiner hochwertigen Fassaden und der sorgfältigen Planung und Umsetzung gleicht es dem massiv gebauten "Werkquartier 2" und kreiert so ein einheitliches Bild auf dem Gelände, das noch vor wenigen Jahren eine ungenutzte Militärbrache war.

Gleichzeitig erlaubt die Modulbauweise, die die Landmarken-Familie in diesem Projekt das erste Mal umsetzte, sehr flexible Umgestaltungsmöglichkeiten innerhalb der Mietflächen. Zudem können Gebäude mit dieser Bauweise leicht zurückgebaut werden - ein klarer Vorteil in Hinblick auf Nachhaltigkeit.

Für die Nutzer:innen, die bei unseren Projektentwicklungen immer im Mittelpunkt der Überlegungen stehen, hat das neue Werkquartier viel zu bieten: alles ist barrierefrei zugänglich, es gibt Grünflächen, verschiedene Büro- und Arbeitsflächen, optimale Anbindung an den ÖPNV sowie eine e-Bike-Leihstation. Ein Rooftop-Garden ist in Planung und kann für besondere Events genutzt werden. Das Quartier ist somit ein leuchtendes Beispiel von schneller, effizienter und nutzergerechter Projektentwicklung, ganz im Stil der Landmarken-Familie!

Zum vollen Artikel

Darstein-Ebner, I. (2022). Gelungene Quartiersentwicklung - “Werkquartier am Guten Freund” in Aachen. element + BAU, 4, 26–28.

 

alho_zoll-ac_06.jpg
alho_zoll-ac_28.jpg

Medien zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren